28. November – 1. Advent

Danilo Palme

Mein Name ist Danilo Palme, ich bin 49 Jahre jung, verheiratet und habe einen Sohn. Seit Mai 2015 bin ich in der Kirchgemeinde St. Petri als Hausmeister beschäftigt. In unserer Kirchgemeinde bin ich ehrenamtlich als Mitglied in der Kirchgemeindevertretung und als Lektor tätig.



Adventus, aus dem lateinischen, bedeutet „Ankunft“. Wir alle freuen uns auf die Ankunft, also die Geburt Christi in der Weihnachtsnacht.
Die Adventszeit,  insbesondere der 1. Advent, hat eine besondere Bedeutung für mich.
2015 bin ich am 1. Advent im Dom St. Petri getauft worden. Ich bin angekommen. Angekommen im Glauben und im Beruf, angekommen in der großen Familie der Christenheit.

Diese besondere Adventszeit hat ihren eigenen, unverwechelbaren Charme. Es ist die Zeit der Vorbereitung. Vielerorts duftet es nach selbstgebackenen Plätzchen, nach Stollen und anderen Leckereien. Pläne für den Festtagsschmaus werden gemacht. Es ist aber auch eine Zeit der Besinnung, der Rückblicke. Wie war das Jahr, haben wir alles erreicht, was wir uns vorgenommen haben? Wir stimmen uns auf Weihnachten ein, treffen uns gemütlich mit Freunden und sind voller Vorfreude. Freude auf eine ruhige, besinnliche Zeit im Kreis unserer Lieben. Freude auf leuchtende Augen, wenn wir Geschenke oder kleine Aufmerksamkeiten übergeben.

Lassen Sie uns alle diese Zeit und den Zauber der Weihnacht genießen. Besinnen wir uns auf uns selbst und unseren Glauben an Jesus Christus.

Ich wünsche Ihnen eine entspannte, besinnliche Adventszeit und eine gesegnete Weihnacht,
herzlichst ihr
Danilo Palme