14. Dezember

Petra Schön

Mein Name ist Petra Schön,
ich bin 57 Jahre und lebe seit meiner Geburt in Bautzen.



Mein beruflicher Weg begann 1983 im Krankenhaus in Bautzen auf der Intensivstation. Dort arbeitete ich über 20 Jahre als Pflegefachkraft. 2007 wechselte ich in die Abteilung Ausbildung und war da 10 Jahre als Praxisanleiterin tätig. In dieser Zeit absolvierte ich den Kurs „Sterbende begleiten lernen“ beim ambulanten Hospizdienst der Diakonie Bautzen. 2008 nahm ich meine ehrenamtliche Tätigkeit in der Sterbebegleitung bei der Diakonie auf. Nach meinem berufsbegleitenden Studium in der Sozialarbeit/Sozialpädagogik von 2013 bis 2017 ging mein Wunsch in Erfüllung. Ich konnte als Koordinatorin beim ambulanten Hospiz- und Palliativberatungsdienst der Diakonie Bautzen meine Arbeit aufnehmen. Es erfüllt mich mit großer Dankbarkeit, schwer erkrankte und sterbende Menschen und deren Angehörige begleiten und beraten zu dürfen und dabei das große Engagement unserer Ehrenamtlichen zu erleben.

Die Adventzeit ist für mich voll Vorfreude auf Kommendes, auf die Geburt Jesus, auf die gemeinsame Familienzeit, das besondere Essen und die leuchtenden Kinderaugen beim Geschenke auspacken. Aber es ist für mich auch eine Zeit mit selbstgemachtem Stress, wegen des Geschenke Besorgens.

Die Adventzeit in diesem Jahr möchte ich mit vielen besinnlichen Momenten füllen, mit Entspannung beim Kekse backen, mit leuchtenden Kerzen, duftenden Räucherkerzen und herzlichen Begegnungen.

Ich wünsche allen im Advent jeden Tag Zeit zum Innehalten und frohe und gesegnete Weihnachten.