21. Dezember

Michael Vetter

Michael Vetter, Kirchenmusiker in St. Petri Bautzen.

Zu meinen schönen Aufgaben gehört es, das Kirchenjahr mit der Kirchenmusik im Dom St. Petri und in der Maria-und-Martha-Kirche Bautzen zum Klingen zu bringen.

Alljährlich wende ich mich gerade dem Weihnachtsfestkreis mit seinen so unterschiedlichen drei Teilen Advent, Weihnachten und Epiphanias ganz besonders gern zu.

Der Advent richtet uns als Vorbereitungszeit auf die Menschwerdung Gottes in seinem Sohn Jesus Christus an Weihnachten aber auch auf das Kommen Jesu am Ende der Zeiten aus. Die Lieder strahlen Sehnsucht in der Erwartung („Nun komm, der Heiden Heiland“, „O Heiland, reiß die Himmel auf“) aber auch große Freude aus („Tochter Zion, freue dich“). Der Advent lädt uns ein, die Bewegung von der Dunkelheit, vom Warten und Sehnen hin zur Vorfreude auf Jesu Kommen zu erleben.

Zu Weihnachten feiern wir das Geschenk der Menschwerdung Gottes: Gott wird Mensch und bringt durch Jesus Christus seine Liebe und sein Licht auf unsere Welt. Davon erzählt das ganz alte Weihnachtslied „Gelobet seist du, Jesu Christ“:

„Das ewig Licht geht da herein,
gibt der Welt ein´ neuen Schein;
es leucht´ wohl mitten in der Nacht
und uns des Lichtes Kinder macht.“

Es braucht Zeit, bis das weihnachtliche Licht bei uns ankommt, uns erfasst und in uns leuchtet. Die ganz intensive weihnachtliche Zeit erstreckt sich über 12 Tage und Nächte bis zum 6. Januar.

An Epiphanias, am 6. Januar, und in der folgenden Epiphaniaszeit feiern wir die Erscheinung Gottes in der Göttlichkeit Jesu Christi. Der Stern führte Gelehrte Heiden zur Krippe, die dort niederknien und das neugeborene Kind wie einen König verehren. Das zu Weihnachten erschienen Licht breitet sich in der Epiphaniaszeit aus. Die Lieder erzählen von der Königsherrschaft Jesu („O König aller Ehren“), von der Ausbreitung des Lichts („Licht, das in die Welt gekommen“) und vom Morgenstern („Wie schön leuchtet der Morgenstern“). Mit dem Fest der Darstellung des Herrn geht der Weihnachtsfestkreis am 2. Februar zu Ende.

Auf die musikalische Gestaltung dieser schönen und abwechslungsreichen Zeit freue ich mich und lade Sie zu den Veranstaltungen nach Bautzen ein.
Kirchenmusik St. Petri Bautzen:

https://www.st-petri-bautzen.de/