5. Dezember – 2. Advent

Jan Mahling

Sorbischer Superintendent i. R., wohnt in Bautzen





Das Segelschiff

Um 1815 malte Caspar David Friedrich das Bild „Segelschiff“. Ein geheimnisvoller Dreimaster nähert sich dem Betrachter. Über dem Meer liegt eine neblige Düsternis, nur der obere Teil des Schiffes wird von hellerem Licht angestrahlt. Kein Mensch ist zu sehen. Das Bild erinnert an ein bekanntes Adventslied: „Es kommt ein Schiff geladen“.

Auch in ihm nähert sich ein voll beladenes Schiff, welches aus einer jenseitigen Welt kommt. Der einzige Passagier ist Gottes Sohn, der nach Johannes 1 das ewige Wort des Vaters genannt wird. Das Segel, das alles antreibt, ist die Liebe Gottes. Am Ende der Fahrt betritt Jesus Christus unsere Erde. Die Anlegestelle wird deutlich benannt: Es ist der Stall von Bethlehem, in dem der Gottessohn geboren wird. Nur für eine kurze Zeit sind wir Gast im idyllischen Weihnachtsstall, denn schon opfert sich der Sohn Gottes für unsere Sünden. Schließlich werden wir eingeladen, mit Christus zu leiden, in ihm zu sterben und zu ihm ins ewige Leben zu kommen.

Das Lied enthält die Adventsbotschaft in einer wundervoll poetischen Form. Lassen Sie sich mitnehmen, singen und meditieren sie es, um die Botschaft von der Liebe Gottes zu erleben und zu erfahren.

Es kommt ein Schiff, geladen

Es kommt ein Schiff, geladen
bis an sein’ höchsten Bord,
trägt Gottes Sohn voll Gnaden,
des Vaters ewigs Wort.

Das Schiff geht still im Triebe,
es trägt ein teure Last;
das Segel ist die Liebe,
der Heilig Geist der Mast.

Der Anker haft’ auf Erden,
da ist das Schiff am Land.
Das Wort will Fleisch uns werden,
der Sohn ist uns gesandt.

Zu Bethlehem geboren
im Stall ein Kindelein,
gibt sich für uns verloren;
gelobet muss es sein.

Und wer dies Kind mit Freuden
umfangen, küssen will,
muss vorher mit ihm leiden
groß Pein und Marter viel,

danach mit ihm auch sterben
und geistlich auferstehn,
das ewig Leben erben,
wie an ihm ist geschehn.

Evangelisches Gesangbuch Nr. 8

Caspar David Friedrich: Segelschiff (etwa 1815)