8. Dezember

Markus Mütze

Markus Mütze

Beruf: Kirchenmusiker

Kirchenmusikdirektor im Kirchenbezirk Bautzen-Kamenz

Kantor im Kirchspiel Pulsnitz

Advent ist für die Kantorinnen und Kantoren eine traditionell sehr intensive Zeit. Aber es ist auch die Zeit, wo viel vorbereitete Musik aufgeführt wird, und die Zuhörer erfreut (und hoffentlich deren Herz erreicht). Posaunenchöre spielen auf Weihnachtsmärkten, vor Krankenhäusern und von Kirchtürmen. Kinderchöre und Kirchenchöre singen zu Adventsandachten und -musiken. In dieser Zeit wird Gottes Wort vielerorts hörbar – normalerweise. Nun ist in diesem Jahr die Situation ebenso schwierig wie im letzten. Kirchenmusik in Gottesdiensten und Adventsmusiken ist kaum planbar. Und wie soll man etwas vorbereiten, wenn man nicht weiß, wie die Lage sein wird und ob man überhaupt proben darf. Kaum war/ist eine Planung fertig, verändern sich die Möglichkeiten. Trotz dieser wirklich schwierigen Voraussetzungen habe ich vielerorts einen großen Ideenreichtum wahrgenommen, der neue Wege fand, die Menschen zu erreichen. Z.B. erfreute mich im vergangenen Advent die Anfrage der Bürgermeister aus Großröhrsdorf, ob ich nicht wieder – wie Ostern – mit der Posaune vom Rathausturm spielen würde. Viele Bürger der Stadt hörten Choräle, die Sie wahrscheinlich lange nicht mehr gehört hatten. Es gab eine wirklich große Resonanz. Es schien gerade so, als hätten die Menschen darauf gewartet – und das mitten im Advent.